Die Kölibri Kids hinter den Kulissen vom Vapiano

Von Noran, Zoe, Younis und Helen |

Letzte Woche haben die Kölibri Kids einen Ausflug in das italienische Restaurant Vapiano in Altona gemacht.

Der nette Christian hat uns dort alles gezeigt und wir konnten viele Fragen stellen. Dabei haben wir zum Beispiel herausgefunden, dass es im Moment 170 Vapiano Fillialen in der ganzen Welt gibt und fünf davon in Hamburg (ein sechstes eröffnet bald in Bergedorf).

Es gibt in jedem Vapiano mindestens einen echten Olivenbaum und in Altona sogar zwei. Im Vapiano gibt es Pizza, Pasta, Salat und Nachtisch. Alle Gerichte, außer das Eis, werden frisch vor Ort zubereitet. Dafür gibt es sogar eine eigene Pastamaschine und einen riesigen Pürierstab.

All die frischen Zutaten lagern im Kühlraum. Dort ist es so kalt wie am Nordpol, nämlich -25 Grad!

Wir durften die super leckere Pizza und die tollen Getränke sogar probieren und es hat uns total gut geschmeckt!

Vielen Dank an das Vapiano Team für diese tolle Erfahrung!

 

In unserem Interview mit dem Manager Christian könnt ihr noch viiiiieeeel mehr erfahren:

 

imageimage

 

Aber erstmal von vorne:

image

Hallo, da sind wir!

Einer der beiden Olivenbäume- die machen jedes Vapiano aus!

image

Es gibt einen Ravioli Knopf- einen RAVIOLI KNOPF!!

image

Hamburg, unsere Perle

 

image

Hier wird alles täglich frisch zubereitet

 

image

10kg sind ganz schön schwer

image

Die haben dort Pürierstäbe, die so groß sind, wie wir!

 

Wir durften uns sogar in der Küche umsehen:

imageimage

image

Ein Blick in die Zutatenbox

image

Mmmmmhhh…..

 

image

image

Schön war das….Tschüß!!